Camino Frances,  Jakobsweg Blog

Camino: Here I go again

Hallo ihr Mäuse! In diesen Tagen jährt sich nicht nur mein Camino zum zweiten Mal, sondern ich feiere auch 3.500 Besucher auf meinem Blog! Ich habe so viele Nachrichten erhalten von Menschen, die ich inspirieren konnte, auch den Jakobsweg zu gehen, die einfach Spaß daran hatten, meine Geschichte zu verfolgen, die gesagt haben: “Du musst daraus ein Buch schreiben!”, oder die mit Spannung auf neue Geschichten zu den Etappen gewartet haben. All denen kann ich nun verkünden, dass es bald neuen Camino-content von mir geben wird, denn:

Ja, es ist offiziell. Mein Flug ist gebucht!

Am 5. August geht’s von Frankfurt Hahn nach Santiago de Compostela (und dann mit dem Flixbus nach Leon) und daaaaaann starte ich meinen zweiten Camino!
DAS IST SO UNGLAUBLICH TOLL!

Wie es dazu kam?
Ich könnte es so beschreiben: Sie sagten: “Denise, du musst dringend mal was tun, was dich erfüllt, was dir Spaß macht, so kann es nicht weitergehen.”
Meine Antwort: “OK. Ciao!”

Gut, ganz so extrem war es nicht, aber nach einer langen intensiven Phase, die geprägt ist von Stress und Druck brauche ich dringend Abstand und Erholung. (Und auch eine Antwort auf die ein oder andere Frage)
Wer meinen Blog oder meinen Instagram-Kanal verfolgt, dem ist bestimmt schon länger aufgefallen, dass ich den Jakobsweg wieder mit liebevollen Augen betrachte. Nein, betrachten ist das falsche Wort. Es ist eher ein Anstarren!! Ein: “Wann kann ich da endlich wieder hiiiiiiin?”

So kam es dann, dass ich bereits vor einem Monat einen neuen Wanderrucksack geshoppt habe. Diesmal ist er kleiner als beim letzten Mal. Das soll mich daran hindern, wieder unnötige Body Lotion und drei Millionen Müsliriegel mitzunehmen, die ich unterwegs als Ballast abwerfe.

Da der Rucksack in meinem Flur so rumhing und ich tagtäglich dran vorbeiging und ihm jedes Mal ein Lächeln geschenkt habe, beschloss ich am vergangenen Dienstag, dass nun Zeit ist, dem Rucksack einen Teil des Camino Frances zu zeigen.

Komischerweise habe ich schon wieder spontan perfekte Flugzeiten und Flugpreise entdeckt und einfach schon mal den Hinflug gebucht. Starten werde ich meinen Jakobsweg ab Leon. Dafür muss ich direkt nach Santiago fliegen und dann mit dem Reisebus in 5 Stunden nach Leon fahren. Aber auch hier passt die Abfahrtszeit des Busses schon wieder so perfekt zu den Flugzeiten… Ein Zeichen?

Bald erzähle ich euch mehr über mein zweites Abenteuer und zeige euch meine Etappenplanung. Aber ich musste diese großartige Nachricht einfach schon mal mit euch teilen!

Eure Nisi – hugs and kisses

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.